Chinesische Diätetik

Behandlungsmethode: Kräutertherapie / chin. Diätetik

Die in der TCM verwendeten Arzneimittel werden für den Patienten stets individuell zusammengestellt. Verabreicht wird die Arznei meist in Form von Tee oder, genauer gesagt, als Dekokt, chin. tang (deutsche Übersetzung: "Suppe"). Eine zweite häufige Anwendung ist das Granulat. Hierbei werden die chinesischen Kräuter zu einem "Pulver" verarbeitet, zur Anwendung wird das Granulat wie ein "Instant-Tee" mit heißem Wasser aufgegossen und kann sofort getrunken werden.

Die Arzneimittel werden jeweils einer energetischen Eigenschaft (kalt, kühl, neutral, warm, heiß) und einer Geschmacksrichtung (süß, salzig, bitter, sauer, scharf, neutral) zugeordnet. Die Arznei wird je nach der gewünschten therapeutischen Wirkung entsprechend seiner Eigenschaft und seiner Geschmacksrichtung ausgewählt. Verschiedene Kräuter werden an den Patienten angepasst und als Rezeptur zusammengemischt. Eine typische Rezeptur besteht aus 4 bis 15 Kräutern, kann aber je nach Störung auch bis zu 30 Kräuter enthalten.

Kräutertherapie