Hamburg Akupunktur

Behandlungsmethode: Akupunktur


Wie häufig braucht man eine Behandlung?

In der Regel ist zu Beginn eine Behandlung pro Woche notwendig. Es kann jedoch vorkommen, dass die Wirkung so effizient ist, dass nur eine bis zwei Behandlungen notwendig sind, oder dass sich, im umgekehrten Falle bei schwacher Wirkung, die Behandlung über mehrere Monate hinziehen kann. Bei der ersten Sitzung (Erstanamnese) in der Praxis, kann eine ungefähre Prognose über die voraussichtliche Behandlungsdauer abgegeben werden.

Erste Sitzung: Die erste Sitzung dauert ca. 1 Stunde und beinhaltet die Erstanamnese (detaillierte Befragung), sowie Untersuchungen nach TCM Kriterien mit Zungen- und Pulsdiagnose. Es findet eine vollständige körperliche Untersuchung statt, zudem eine Untersuchung des Meridiansystems und eine Meridiandiagnostik. Anschliessend wird ein Therapieschema erstellt.

Die weiteren Sitzungen: Die weiteren Sitzungen können eine Folgeanamnese (30 min.) beinhalten, sowie folgende Behandlungen: Schmerzakupunktur (20 min.), Akupunktur bei anderen Indikationen, Ohrakupunktur oder Ohrakupunktur mit Dauernadeln, Elektroakupunktur, Laserakupunktur, koreanische Handakupunktur, Schädelakupunktur und/oder Chakrenakupunktur, sowie Shônishin (Kinderakupunktur).

Es wird nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet. Die privaten Krankenversicherungen erstatten in der Regel die Kosten. Die gesetzlich versicherten Patienten müssen leider die Kosten selber tragen.

Die Patienten können sich nach der Behandlung für ca. 20 min in der Praxis ausruhen.

Ohrakupunktur
I4894